Pittella und Kyenge auf Mission in Nigeria und Guinea-Conakry für eine echte strategische Partnerschaft

Immediate action needed to prevent humanitarian catastrophe in north-eastern Nigeria

Ab heute beginnen der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Fraktion im Europäischen Parlament, Gianni Pittella, und die Vizevorsitzende der Paritätischen Parlamentarischen Versammlung AKP-EU, Cecile Kyenge, eine wichtigen Mission in Nigeria und Guinea-Conakry im Rahmen der Verpflichtung der S&D Fraktion zum Aufbau einer neuen und strategischen Partnerschaft mit Afrika.

 

S&D Fraktionschef Gianni Pittella und die AKP-EU-Vizevorsitzende Cecile Kyenge erklärten:

„Unsere geopolitischen Grenzen verschieben sich nach Süden. Wenn wir die Migration besser bewältigen und den Terrorismus wirksamer bekämpfen wollen, müssen wir uns der entscheidenden Bedeutung der Sahelzone bewusst werden. Diese Region ist mit einem demographischen Boom, wirtschaftlichen Ungleichgewichten, terroristischen Bedrohungen und mangelndem Zugang zu Grundbedürfnissen konfrontiert. Die Mischung dieser Faktoren mit einem sehr niedrigen Bildungsniveau und geringer Arbeitsplatzschaffung stellt kurz- und mittelfristig eine tickende Zeitbombe dar.

Deshalb haben wir beschlossen, Guinea-Conakry und Nigeria, die wichtigsten Transit- und Herkunftsländer der Migranten nach Europa, zu besuchen.

Wir werden Vertreter der jeweiligen Regierungen sowie von Nichtregierungsorganisationen, die sich mit Migranten und der Lage nach dem Ebola-Ausbruch beschäftigen, treffen. Zudem werden wir das Flüchtlingslager Yola im Norden Nigerias besuchen, das Tausende Binnenvertriebene beherbergt, die vor Boko Haram und Hunger fliehen.

Angesichts des nächsten wichtigen Gipfeltreffens zwischen der Europäischen Union und der Afrikanischen Union im November und der Entwicklung nach Cotonou ist es von entscheidender Bedeutung, für eine zuverlässige und mittelfristige Partnerschaft mit afrikanischen Partnern zu arbeiten, um gemeinsam ein friedliches und stabiles Afrika und Europa aufzubauen.“