Die S&D Fraktion gratuliert der Republik für ihren klaren Sieg bei den Parlamentswahlen. Die Sozialistische Partei muss sich jetzt radikal verändern

Assemblé générale France

Nach den Parlamentswahlen in Frankreich sagte der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Fraktion im Europäischen Parlament, Gianni Pittella:

„Ich gratuliere der Republik zu ihrem klaren Sieg bei den Parlamentswahlen. Allerdings ist das keine Volksabstimmung.

Die historisch niedrige Wahlbeteiligung deutet darauf hin, dass die Wähler der aktuellen Regierung keinen Blankoscheck ausstellen wollen. Die Sozialistische Partei ihrerseits muss sich jetzt radikal verändern. Sie muss Energien mobilisieren und die Bevölkerung motivieren, sich zu beteiligen. Wir brauchen eine Linke, die den Menschen nahesteht und in der Lage ist, ihre Rolle als Oppositionspartei mit Entschlossenheit und Mut zu spielen, auf der Grundlage der wahren Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger und der Gesellschaft.“