Veröffentlicht:
Teilen:

Progressive Spitzenpolitiker werden sich im Rahmen unserer Initiative #EuropeTogether in Ljubljana (Slowenien) treffen, um mit Bürgerinnen und Bürgern über eine progressive Vision für die Zukunft Europas zu diskutieren. Am Donnerstag, den 28. Februar, wird der erste Vizepräsident der EU-Kommission, Frans Timmermans, gemeinsam mit der Vizevorsitzenden der Sozialdemokratischen Fraktion (S&D) im Europäischen Parlament, Tanja Fajon, den S&D Abgeordneten Biljana Borzan und Isabella de Monte und vielen anderen auf dem Kongressplatz über die Herausforderungen diskutieren, mit denen die Europäische Union konfrontiert ist. Das vollständige Programm der Veranstaltung finden Sie hier.

Schon heute Abend, am Mittwoch, den 27. Februar, legen wir mit einem #GoLocal-Event zum Thema ‚Für ein Europa ohne Faschismus‘ los. Dabei werden wir mit Jugendlichen über die zunehmende Verbreitung der Politik der Angst diskutieren.

Die Vizevorsitzende der Sozialdemokratischen Fraktion und Leiterin der slowenischen Delegation, Tanja Fajon, sagte dazu:

„Ich bin sehr stolz, in meiner Heimatstadt Ljubljana im Herzen von Slowenien Gastgeberin der Together-Veranstaltung mit dem Titel ‚Das Europa, das wir brauchen‘ sein zu dürfen. Zusammen mit dem ersten Vizepräsidenten der EU-Kommission, Frans Timmermans, werden wir mit den Sloweninnen und Slowenen über die Frage diskutieren, welche Richtung Europa einschlagen sollte. Wir wollen einen offenen Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern über ihre Meinung zu unserer gemeinsamen europäischen Zukunft führen, und wir sind bereit, ehrlichen und konstruktiven Kommentaren zuzuhören.

Fast 15 Jahre nach dem Beitritt Sloweniens zur Europäischen Union ist die Sichtweise der slowenischen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten eindeutig: Das Europa, das wir wollen, ist gerecht und nachhaltig, wohlhabend und modern, und es basiert auf Solidarität und Rechtsstaatlichkeit. Entweder werden wir eine Union haben, die auf die Wünsche unserer Bürgerinnen und Bürger zugeschnitten ist, oder es wird keine Union geben.

Besonders besorgt bin ich über die Rückkehr der nationalistischen und sogar faschistischen Rhetorik in unserer Europäischen Union. Unsere Go-Local-Veranstaltung wird die Gelegenheit bieten, darüber zu diskutieren, wie wir das bekämpfen können.“

Beteiligte Abgeordnete

BORZAN Biljana

BORZAN Biljana

Head of delegation
Stellvertretender Vorsitzender / Stellvertretende Vorsitzende
Kroatien
FAJON Tanja

FAJON Tanja

Head of delegation
Mitglied
Slowenien

S&D Pressekontakt

Czerny-grimm Inga

CZERNY-GRIMM Inga

Press Officer
Polen