Veröffentlicht:
Teilen:

Vor dem Internationalen Tag der Frau am 8. März unterstützt die Sozialdemokratische Fraktion im Europäischen Parlament einen Schritt vorwärts für die Frauenrechte und die Gleichstellung der Geschlechter, um einem Rückschlag durch die konservative Rechte entgegenzuwirken. Die S&D Fraktion feiert den Tag der Rechte der Frau die ganze Woche lang, mit Debatten und Protestaktionen unter dem Motto #All4Equality.

 

Iratxe García-Perez, Sprecherin der S&D Fraktion für die Rechte der Frau und die Gleichstellung der Geschlechter, sagte dazu:

 

„Die Frauenrechte erleben in Europa einen herben Rückschlag. Wir dürfen nicht dulden, dass unsere Töchter weniger Rechte haben als unsere Mütter! Polen und sein restriktives Abtreibungsgesetz; Ungarn schafft die Geschlechterforschung an den Universitäten ab; Bulgarien weigert sich, die Istanbul-Konvention zu ratifizieren; in Spanien und Portugal wollen die konservativen Kräfte Maßnahmen zur Bekämpfung von geschlechtsspezifischer Gewalt aufheben; in Frankreich und Deutschland werden hitzige Debatten über die sexuelle und reproduktive Gesundheit und die damit verbundenen Rechte geführt, die schon lange als gesichert galten.

 

Frauen erhalten weniger Lohn, ihre Renten und Pensionen sind viel niedriger, sie haben es schwieriger, auf den Arbeitsmarkt zu kommen, und sie sind nach wie vor hauptverantwortlich für die Pflege betreuungsbedürftiger Familienangehöriger. Was noch schlimmer ist: Täglich erleiden Frauen Gewalt und werden durch sexistische Gewalt umgebracht. Frauen haben Angst, alleine nach Hause zu gehen oder Sport zu treiben. Wir können nicht teilnahmslos bleiben.

 

Es gibt Tausende Gründe, um das feministische Streben nach dem Aufbau eines gleichberechtigteren Europas zu unterstützen. Das ist nicht nur ein Frauenthema, wie die rechten Parteien behaupten, sondern eine Frage der grundlegenden Menschenrechte! Ein Kampf für ein feministisches Europa, das vorwärts geht, das nicht aufgibt, und das funktioniert.“

 

 

Die Veranstaltungen dieser Woche:

 

5.-8. März: „Step it up for Gender Equality in a Progressive Society“ – Youth for Gender Equality Forum mit mehr als 50 Jugendlichen aus ganz Europa, die ihre Ansichten über eine fortschrittliche Gesellschaft austauschen (S&D Fraktion im Ausschuss für die Rechte der Frau und die Gleichstellung der Geschlechter in Zusammenarbeit mit SPE Frauen, Europäische JungsozialistInnen (YES), Global Progressive Forum (GPF) und Rainbow Rose)

 

6. März, 13.30h-15.00h: Debatte zum Thema „Kampf gegen sexistische Werbung in öffentlichen Räumen“ – Europäisches Parlament, Saal A3G-2

 

6. März, 15.15h-17.15h: Global Progressive Forum (GPF) zum Thema „Frauen für den Planeten!“ – Synergien zwischen dem Kampf für Geschlechtergleichstellung und dem Kampf für nachhaltige Entwicklung – Europäisches Parlament, Saal A3G-3

 

6. März, 18.00h-20.00h: WEUCO – Europäischer Rat der Frauen (Europäisches Frauenbündnis) – Europäisches Parlament, Saal PHS 6B 001

 

7. März, 9.00h-12.30h: Sitzung des Interparlamentarischen Ausschusses für die Rechte der Frau und die Gleichstellung der Geschlechter: „Die Macht der Frauen in der Politik“ – Europäisches Parlament, Saal JAN 4Q2

 

7. März, 14.00h-17.30h: Öffentliche Konferenz zum Thema „Überwindung der Rückschritte bei den Frauenrechten und bei der Geschlechtergleichstellung: Was sind die Antworten der Sozialdemokratie?“ (S&D Fraktion im Ausschuss für die Rechte der Frau und die Gleichstellung der Geschlechter in Zusammenarbeit mit der Europäischen Stiftung für Progressive Studien (FEPS), der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Fondation Jean Jaurès) – Europäisches Parlament, Saal A3G-3; Live-Übertragung auf der Website der S&D Fraktion: www.socialistsanddemocrats.eu

 

8. März: Internationaler Frauentag. Ab 14 Uhr: „Streik und Marsch der Frauen“ in Brüssel, organisiert vom Kollektiv 8. März Belgien und Marche Mondiale des Femmes mit Mitwirkung der S&D Fraktion – Sammelpunkt Hauptbahnhof (Gare Centrale)

 

 

Beteiligte Abgeordnete

GARCÍA PÉREZ Iratxe

Vorsitzender / Vorsitzende
Spanien

S&D Pressekontakt

WOLSCHLAGER Markus

Political Advisor
Österreich

Weiterführende Nachrichten

Pressemitteilung

S&D Fraktion: Nach der jüngsten Niederschlagung friedlicher Proteste sollte die EU die Verhandlungen mit Aserbaidschan aussetzen

Pressemitteilung

Helena Dalli wird eine echte Kämpferin gegen Ungleichheit und Diskriminierung in allen EU-Politikbereichen sein.

Pressemitteilung

Neu gewählte S&D Vorsitzende Iratxe García: Die EU muss ihre soziale Seele zurückgewinnen und die Menschen in den Mittelpunkt ihres politischen Handelns stellen