Teilen:

 

Nach der Ankündigung der Türkei, Bohrungen innerhalb der ausschließlichen Wirtschaftszone Zyperns zu beginnen, sagte der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Fraktion im Europäischen Parlament Udo Bullmann:

„Ich bringe meine tiefe Sorge über die erklärte Absicht der Türkei zum Ausdruck, Bohrungen innerhalb der ausschließlichen Wirtschaftszone Zyperns zu beginnen. Der Europäische Rat hat schon im vergangenen Jahr die illegalen Aktionen der Türkei in dieser Region verurteilt, insbesondere in der ausschließlichen Wirtschaftszone Zyperns.

Wir, die Sozialdemokratische Fraktion im Europäischen Parlament, fordern die Türkei auf, Zurückhaltung zu üben, die Hoheitsrechte Zyperns in seiner ausschließlichen Wirtschaftszone zu respektieren und jede derartige illegale Aktion zu unterlassen. Wir sind zuversichtlich, dass falls die illegalen Aktionen der Türkei anhalten, die Europäische Union in angemessener Art und Weise und in voller Solidarität mit Zypern darauf reagieren wird.“

Beteiligte Abgeordnete

BULLMANN Udo

BULLMANN Udo

Koordinator
Deutschland

Weiterführende Nachrichten

Pressemitteilung

S&D Fraktion: Neue harte EU-Sanktionen müssen folgen, falls Russland Alexej Nawalny nicht sofort freilässt

Pressemitteilung

S&D Fraktion fordert Soforthilfe und dauerhafte Lösung der humanitären Krise für Migranten in Bosnien-Herzegowina

Pressemitteilung

S&D Fraktion begrüßt Ankündigung einer Vereinbarung zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich