Teilen:

 

In einer Reaktion auf Berichte, wonach die USA den diplomatischen Status der EU-Botschaft herabgestuft haben sollen, sagte der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Fraktion im Europäischen Parlament, Udo Bullmann:

 

„Wir sind empört über die angebliche Entscheidung der USA, den diplomatischen Status der Delegation der Europäischen Union in den Vereinigten Staaten herabzustufen.

 

Sollte dieser Beschluss bestätigt werden, würde dies nicht nur die transatlantischen Beziehungen belasten, die seit dem Amtsantritt von Trump schon stark in Mitleidenschaft gezogen wurden. Er würde mit Sicherheit die globale Stellung der USA herabstufen und riskieren, dass das Land auf der Weltbühne weiter isoliert wird.

 

Wir unterstützen den Kampf unserer demokratischen Freunde im Kongress. Wir werden unsere gemeinsame Arbeit für eine neue, starke, progressive transatlantische Agenda auf der Basis von gegenseitigem Respekt zwischen Verbündeten, von Multilateralismus

Beteiligte Abgeordnete

BULLMANN Udo

BULLMANN Udo

Koordinator
Deutschland

Weiterführende Nachrichten

Pressemitteilung

Türkei: Die S&D Fraktion verurteilt das neuerliche harte Durchgreifen gegen die HDP

Pressemitteilung

S&D Fraktion zu neuem Migrations- und Asylpakt: Solidarität muss die Regel sein, nicht die Ausnahme

Pressemitteilung

S&D Fraktion: Dialog ist der einzige Ausweg. Die Türkei muss jede weitere rechtswidrige und einseitige Handlung im östlichen Mittelmeerraum unterlassen