Veröffentlicht:
Teilen:

Inmitten der Covid-19-Krise ist es von entscheidender Bedeutung, dass lebenswichtige Güter wie Medikamente oder Materialien für die Gesundheitsversorgung weiterhin in ganz Europa zirkulieren. Daher muss die EU für sichere und gesunde Arbeitsbedingungen für alle Transportunternehmen sorgen, einschließlich der Arbeitnehmerrechte. Alle Sektoren müssen ihren Beitrag zum Kampf gegen das Coronavirus leisten, und wir erwarten, dass die EU alle notwendigen Maßnahmen ergreift, um unseren gemeinsamen Kampf zu erleichtern.

Der Sprecher der Sozialdemokratischen Fraktion im Verkehrsausschuss, Johan Danielsson, kommentierte:

„In diesen schwierigen Zeiten müssen wir alle den Beschäftigten im Verkehrsbereich dankbar sein, die es möglich machen, dass unsere Wirtschaft und unsere Gesellschaft nicht stillstehen. Wir Europäerinnen und Europäer sind auf sie angewiesen. Folglich müssen wir als Sozialdemokratische Fraktion alles in unserer Macht Stehende tun, um ihre Gesundheit und Sicherheit zu gewährleisten.

Die Notwendigkeit, in Notfällen rasch zu handeln und zu reagieren, macht es erforderlich, dass die EU jegliches Problem, das sich möglicherweise aus den EU-Vorschriften ergibt, überwindet. Daher begrüßen wir den Vorschlag der EU-Kommission, die EU-Regeln bezüglich der Zuweisung von Zeitnischen auf Flughäfen vorübergehend auszusetzen. Die Luftfahrtindustrie braucht eine Entlastung, und dies ist ein kleiner, aber wichtiger Teil davon. Andererseits können wir nicht von unseren ökologischen Verpflichtungen abweichen und sollten daher Flüge mit leeren Flugzeugen vermeiden. Wir werden dafür sorgen, dass das Europäische Parlament diesen Vorschlag so rasch wie möglich verabschiedet.“

Der verkehrspolitische S&D Fraktionssprecher Ismail Ertug fügte hinzu:

„Wir fordern die Kommission und die Mitgliedsstaaten auf, alles zu tun, um einen harmonisierten und gemeinsamen Ansatz zu finden, um sicherzustellen, dass alle Bürgerinnen und Bürger der EU alle lebenswichtigen Güter erhalten können. In Zeiten wie diesen ist europäische Solidarität wichtiger denn je.

In dieser Krisensituation ist es besonders wichtig, die Zirkulation von lebensnotwendigen Gütern wie Nahrungsmittel und Medikamente zu sichern. Wir müssen alle zutiefst dankbar sein für die großartige Arbeit, die die Arbeitnehmer im Transportsektor leisten, jetzt mehr denn je. Daher ist es äußerst wichtig, die kontinuierliche Anwendung der Arbeitsnormen und möglichst reibungslose grenzübergreifende Warenströme zu gewährleisten. Deshalb begrüßen wir die von der Kommission am Montag veröffentlichten Leitlinien. Wir müssen auch sicherstellen, dass Fahrerinnen und Fahrer Zugang zu Einrichtungen und Anlagen haben, die sie während der Fahrt benötigen. Die Unternehmen müssen allen Fahrern die notwendige Ausrüstung bereitstellen, um sie bestmöglich vor einer Ansteckung zu schützen.“

Beteiligte Abgeordnete

ERTUG Ismail

ERTUG Ismail

Stellvertretender Vorsitzender / Stellvertretende Vorsitzende
Deutschland
DANIELSSON Johan

DANIELSSON Johan

Koordinator
Schweden

S&D Pressekontakt

Bernas Jan

BERNAS Jan

Press Officer
Italien

Weiterführende Nachrichten

Pressemitteilung

S&D Fraktion: Passagierrechte müssen in kollektiver Rechtsdurchsetzung vor Industrieinteressen gestellt werden

Pressemitteilung

Einigkeit ohnegleichen heute im Plenum: S&D Fraktion führt Parlament zu einem ehrgeizigen, sozialen und klimafreundlichen Budget

Pressemitteilung

EU-Taxonomie setzt Goldstandard für nachhaltige Investitionen – S&D Fraktion stellt das Geld in den Dienst des Planeten und der Menschen