Teilen:

Bekämpfung der unmittelbaren wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen der Pandemie und Vorbereitung einer nachhaltigen gemeinsamen Zukunft in Wohlstand, Wohlbefinden und Widerstandskraft.

Der Ausbruch der Coronavirus-Krankheit (COVID-19) hat in Europa und weltweit verheerende Schäden angerichtet und Zigtausenden Menschen nicht mehr gutzumachendes Leid zugefügt. Die rasche Ausweitung der Krise hat die EU und ihre Mitgliedsstaaten überrumpelt. Wenn sie alle Lehren aus der letzten Finanzkrise gezogen hätte, wäre die EU vorbereitet und gerüstet gewesen, um auf rasche, kollektive und wirksame Weise auf diese neue Krise zu reagieren. Ohne solide EU-Instrumente für ein gemeinsames Vorgehen hat die Krise jedoch die Anfälligkeit unserer Fähigkeiten und Instrumente für eine gemeinsame wirtschaftliche und soziale Steuerung angesichts einer derartigen Herausforderung aufgezeigt, zu einer Zeit, da entschlossene öffentliche Maßnahmen in Einklang mit unseren gemeinsamen demokratischen Werten die einzige Antwort sind.

Zugehörige Dokumente

Zusammenfassung - S&D Group plan: Der wirtschaftliche, gesellschaftliche und ökologische Wiederaufbau in der Europäischen Union

S&D Group recovery plan: Economic, social and ecological recovery in the EU

Weiterführende Nachrichten

Pressemitteilung

Die S&D Fraktion fordert die EU-Kommission auf, ihre Ambitionen für Jugendliche höher zu schrauben

Pressemitteilung

Beschäftigungspolitische Leitlinien: Gegen den Widerstand der EVP setzt die S&D Fraktion fortschrittliche Maßnahmen für einen gerechten Wiederaufbau durch

Pressemitteilung

Schnelllösung für Kapitalanforderungsverordnung: Neue Regeln zwingen Banken, Geld in die Realwirtschaft zu pumpen