Published: 18/12/2018
Share:

Wir haben konsequent eine ehrgeizige Initiative gefordert, um bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen in Europa zu gewährleisten. Folglich begrüßten wir die Zusage der EU-Staats- und Regierungschefs im Jahr 2017, eine Europäische Säule Sozialer Rechte zu errichten. Die soziale Säule muss den gesellschaftlichen Bedürfnissen unserer Bürgerinnen und Bürger gerecht werden, und insbesondere jener, die Unterstützung benötigen. Dazu zählen der universelle Zugang zu Sozialschutz, der Schutz der Arbeitnehmer mit unsicheren Verträgen, der Abbau der Ungleichheiten, garantiert hohe Sozialstandards in der ganzen EU, angemessene Löhne und Schutz durch die Arbeit von Gewerkschaften. Bei der Einführung dieser sozialen Säule müssen alle wirtschaftlichen Entscheidungen der EU die sozialen Aspekte berücksichtigen.

Wir haben Sozialdumping und unlauteren Wettbewerb bekämpft, vor allem für Beschäftigte, die zum Arbeiten in andere EU-Länder geschickt werden (entsandte Arbeitnehmer). Die neuen Regeln, die wir verfochten haben, haben sich als Riesenerfolg erwiesen. Sie gewährleisten gleichen Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Arbeitsplatz und die faire Behandlung der Arbeiter ab dem ersten Tag ihrer Entsendung. Dazu zählen z.B. faire Löhne gemäß den Tarifverträgen. Außerdem haben die Arbeiter Anspruch auf verschiedene Vergünstigungen und Zulagen, die Erstattung von Reisekosten und auf angemessene Unterbringung – all dies zusätzlich zu ihrem Lohn.

Wir sind gegen alle Formen der prekären Beschäftigung vorgegangen und haben für die Beschäftigten von McDonald’s und Ryanair Partei ergriffen, um den missbräuchlichen Charakter ihrer Verträge zu bekämpfen, und wir haben eine Initiative lanciert, um faire Arbeitsbedingungen für alle in ganz europa sicherzustellen. Zudem haben wir die Arbeiter aus der Fertigungs- und Stahlindustrie unterstützt, die Opfer von Werksschließungen wurden. Wir haben Maßnahmen ergriffen, um eine Reindustrialisierung einzuleiten und Arbeitnehmer vor missbräuchlichen Entlassungen zu schützen.

Wir waren die treibende Kraft hinter der Jugendbeschäftigungsinitiative in Europa, die jungen Menschen einen Arbeitsplatz, einen Ausbildungsplatz oder eine Umschulung garantiert. Zudem haben wir die Verlängerung von Erasmus für den Zeitraum 2014-2020 unterstützt und darauf bestanden, dass das Programm Projekte zur gesellschaftlichen Eingliederung umfasst, insbesondere für Flüchtlinge und Migranten. Wir werden auch weiterhin das Europäische Solidaritätskorps unterstützen, das das gesellschaftliche und bürgerschaftliche Engagement der jungen Menschen fördert.

Im Sinne der wichtigen Vereinbarkeit von Beruf und Familienleben haben wir den Schwerpunkt auf einen gut bezahlten und nicht übertragbaren Elternurlaub, einen gut bezahlten Vaterschaftsurlaub und Pflegeurlaub gelegt.

Wir konnten auch eine Verbesserung der Richtlinie für krebserregende und erbgutverändernde Stoffe erreichen, indem wir die Aufnahme fortpflanzungsgefährdender Substanzen in ihren Geltungsbereich durchgesetzt haben.

Im Verkehrsbereich haben wir starke soziale Rechte und Arbeitsgesetze sichergestellt. Das garantiert das Recht auf Aus- und Weiterbildung und das Recht, zu streiken. Wir haben die Arbeitsbedingungen bei den Hafendiensten, in der Luftfahrtbranche und im Eisenbahnsektor verbessert und kämpfen weiter für die Rechte der Lastwagenfahrer.

Other achievements

Unsere jüngsten Aktivitäten

Pressemitteilung

S&D Fraktion: Die EU muss mehr tun, um LGBTI-Personen in Europa und weltweit zu schützen

Pressemitteilung

S&D Fraktion: Die EU muss mehr tun, um LGBTI-Personen in Europa und weltweit zu schützen

Pressemitteilung

S&D Fraktionschef: Die Staats- und Regierungschefs sollten aus Sibiu ein mutiges Zeichen der Erneuerung senden