Unsere Arbeit im Ausschuss für Verkehr und Fremdenverkehr

Die S&D Fraktion hat sich verpflichtet, zu gewährleisten, dass wir einen effizienten, sicheren, nachhaltigen und wettbewerbsfähigen Verkehrssektor in Europa haben, dass die Arbeitsplätze und die Passagierrechte geschützt werden, und dass der freie Verkehr von Personen und Gütern garantiert ist. Diese Ziele können nur erreicht werden, wenn die EU-Sozialgesetzgebung durchgesetzt wird, um Unterschiede bei den sozialen Bedingungen zwischen den Mitgliedsstaaten zu vermeiden. 

Unsere Leistungen

Verspätungen, Annullierungen, verlorenes Gepäck,... viele EU-Bürger haben auf Reisen solche Probleme erlebt. Unsere Abgeordneten haben sich erfolgreich dafür eingesetzt, dass Fahrgäste und Fluggäste im Straßen-, Schienen-, See- und Luftverkehr mehr und stärkere Rechte erhalten, indem sie einheitliche Regeln für Ausgleichs- und Betreuungsleistungen für Passagiere aufgestellt haben. 

Die Sozialdemokraten haben Maßnahmen ergriffen, um die Verkehrssicherheit in Europa zu erhöhen. Wir haben für mehr Verkehrserziehung, für bessere Fahrzeugkontrollen und für den Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer gekämpft. Zudem haben wir Vorschläge für eine bessere Berücksichtigung von Fragen der Sicherheit im Flugverkehr und für eine bessere Aus- und Weiterbildung im EU-Luftverkehrssektor unterstützt. 

Unsere Prioritäten

Sauberer Verkehr

Bis 2050 muss die EU ihre Verkehrsemissionen um 60% (gegenüber dem Jahr 1990) reduzieren, wenn wir die Erderwärmung auf nur 2°C begrenzen wollen. Unser wichtigstes strategisches Ziel in den nächsten Jahren, um die Klimaschutzziele der EU zu erreichen, ist die Senkung der Kohlendioxidemissionen aus dem Straßenverkehr auf null.

Um Europa mit einem modernen Verkehrssystem auszustatten, das von hohen Standards geregelt ist, müssen wir eine angemessene Finanzierung für die Verkehrsinfrastruktur sicherstellen. Das können wir erreichen durch Forschung und Entwicklung mit Schwerpunkt auf intelligente Verkehrssysteme, die Steigerung der Energieeffizienz und die Verbesserung der sozialen und ökologischen Auswirkungen. 

Um den Verkehrssektor sauberer zu machen, möchte die S&D Fraktion die Verursacher zur Kasse bitten, sodass jede Transportart die vollen Kosten ihrer Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Umwelt trägt. Wir verlangen robuste Methoden, um einen Preis für diese externen Kosten festzulegen, damit umweltschädliche Transportarten teurer werden, während nachhaltiger Verkehr billiger wird. 

Eine Marktüberwachung kann gewährleisten, dass die Normen durchgesetzt werden. Als Reaktion auf den Dieselgate-Emissionsskandal drängt die S&D Fraktion auf eine verschärfte Überwachung der Normen für neue Autos, um Emissionsbetrug in Zukunft zu vermeiden. Wir setzen uns für eine Entschädigung der Verbraucher und eine europäische Fahrzeugüberwachungsbehörde ein, um sicherzustellen, dass neue Autos überall in Europa die gleichen strengen Kontrollen durchlaufen müssen, egal, wo sie gebaut werden. 

Arbeitnehmerrechte

Die S&D Fraktion kämpft an vorderster Front, um zu garantieren, dass jeder Arbeitnehmer und jede Arbeitnehmerin in der Europäischen Union Zugang zu menschenwürdiger Arbeit mit existenzsichernden Löhnen hat. Wir setzen uns dafür ein, sicherzustellen, dass das neue Mobilitätspaket mit der ordnungsgemäßen Durchsetzung der EU-Sozialgesetzgebung einhergeht. Die EU muss gegen unlauteren Wettbewerb vorgehen, die Verzerrung der Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen bekämpfen und angemessenen sozialen Schutz für die im Verkehrsbereich tätigen Arbeitnehmer gewährleisten. Derzeit sind Unternehmen, die sich an die Spielregeln halten, nicht in der Lage, mit dem unfairen Preisunterbietungswettbewerb mitzuhalten. Die Gesellschaft als Ganzes wird der Steuern und Sozialabgaben beraubt, die sie braucht, um für grundlegende öffentliche Dienstleistungen zu zahlen.

Das ist der Preis, den wir zahlen, weil gegen Sozialdumping und Briefkastenfirmen nicht hart durchgegriffen wird. Die Bürgerinnen und Bürger verdienen eine energische Antwort, um diese unsauberen Methoden zu beenden. Wir wollen Sozialdumping beenden, indem wir der Kommission die Befugnis geben, grenzübergreifende Fälle von Unternehmern, die die ortsüblichen Preise und Bedingungen unterbieten, zu untersuchen und die beteiligten Firmen zu bestrafen. Wir werden auch den Kampf gegen illegale ‚Kabotage‘ fortsetzen, eine Praxis, bei der ein Fahrzeug, das in einem Land registriert ist, in einem anderen Land Güter oder Passagiere ohne Genehmigung befördert. 

Infrastructure

Wir brauchen mehr ehrgeizige und intelligente Investitionen in Europas Infrastruktur, um den Zusammenhalt der EU zu stärken und nachhaltige Jobs und nachhaltiges Wachstum zu fördern. Unsere Abgeordneten haben sich erfolgreich für ausreichende Finanzmittel für wichtige Infrastrukturprojekte durch die Fazilität ‚Connecting Europe‘ eingesetzt. Dabei handelt es sich um ein EU-Programm, das Investitionen in den Bereichen Verkehr, Energie und Telekommunikation für den Zeitraum 2014-2020 fördern soll. 

Die EU möchte ein europäisches Mautsystem errichten, damit Lastkraftwagen für die Benutzung unserer Straßen Gebühren entrichten müssen. Die Sozialdemokratische Fraktion möchte sicherstellen, dass das vorgeschlagene Mautsystem nicht nur Lastwagen, sondern auch leichte Nutzfahrzeuge und Pkw einbezieht, und dass die Berechnung auf dem Nutzer- und Verursacherprinzip basiert und die externen Kosten mit eingerechnet werden. Wir wollen, dass alle Benutzer ihren gerechten Beitrag zur Finanzierung der europäischen Infrastruktur leisten. 

Fremdenverkehr

Die Tourismusbranche hat in der globalen Wirtschaft das größte und rasanteste Wachstum verzeichnet. Um das Fremdenverkehrspotenzial in Europa voll auszuschöpfen, müssen wir investieren und die Verkehrsinfrastruktur verbessern, unsere verschiedenen kulturellen Netzwerke und Kulturerbestätten ausbauen und ländliche Gegenden und Naturschutzgebiete beschützen. Wir möchten auch die Rechte der Arbeitnehmer schützen, indem wir Schulungsmöglichkeiten bieten und die Möglichkeiten zur Schaffung von grünen Arbeitsplätzen voll und ganz nutzen.

Der Fremdenverkehr spielt auch eine entscheidende Rolle für die Schaffung von Arbeitsplätzen und für das Wirtschaftswachstum, wobei er vielen Regionen dringend benötigte Einnahmen sichert. Mit einer sorgfältigen Steuerung kann der ländliche Tourismus auch eine wichtige Rolle beim Erhalt der biologischen Vielfalt und beim Schutz natürlicher Lebensräume spielen, was der Umwelt, den örtlichen Gemeinschaften und den Touristen gleichermaßen zugute kommt. 

Beteiligte Abgeordnete

DANIELSSON Johan
Stellvertretender Vorsitzender / Stellvertretende Vorsitzende
Schweden
UJHELYI István
Stellvertretender Vorsitzender / Stellvertretende Vorsitzende
Ungarn
ERTUG Ismail
Koordinator
Deutschland
AMERIKS Andris
Mitglied
Lettland
FERRANDINO Giuseppe
Mitglied
Italien
GARCÍA MUÑOZ Isabel
Mitglied
Spanien
LIBERADZKI Bogusław
Mitglied
Polen
TAX Vera
Mitglied
Niederlande
TERHEȘ Cristian
Mitglied
Rumänien
VITANOV Petar
Mitglied
Bulgarien

Unsere jüngsten Aktivitäten

Pressemitteilung

Endlich werden auch Lastwagen zur Senkung der CO2-Emissionen beitragen

Pressemitteilung

Mobilitätspaket: S&D Fraktion vermittelt Kompromiss zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Berufskraftfahrern

Pressemitteilung

Europaparlament unterstützt Marita Ulvskogs Vorschlag zur Abschaffung der jahreszeitlich bedingten Zeitumstellung bis 2021

Position papers

Position paper
Veröffentlicht:
S&D GROUP POSITION PAPER FOR A RENEWED AFRICA-EU PARTNERSHIP
Position paper
Veröffentlicht:
S&D position paper on migration & asylum
Position paper
Veröffentlicht:
Die EU-Kohäsionspolitik – ein Investitionsinstrument zum nutzen der EU-Bürger
Position paper
Veröffentlicht:
Hin zu Einer Digitalen Union - Unsere Progressive Vision
Position paper
Veröffentlicht:
Sustainable development agenda post-2015

Related documents

Zugehörige Dokumente
Veröffentlicht:
S&D Positionspapiere : Die EU-Kohäsionspolitik – ein Investitionsinstrument zum Nutzen der EU-Bürger
Zugehörige Dokumente
Veröffentlicht:
Cohesion Policy 2014 - 2020